Suche
  • Linda Schwenk

560 Jahre KNUTWILER Quelle

Aktualisiert: März 15

Die Geschichte des Bades Knutwil und seinem Mineralwasser nimmt im Mai 1461 seinen Anfang, denn vor nun 560 Jahren verkaufte der Ritter Jakob von Rüssegg das "Stahlbad" und so wurde es erstmals urkundlich erwähnt.

Nach einer bewegten Geschichte entstand ein 1786 ein stattliches Badehaus mit Wirtschaft und Stallungen, was für damalige Zeiten einem Prunkbau gleichkam.

KNUTWILER wurde zur Medizinischen Heilquelle und Menschen aus ganz Europa begaben sich nach Bad Knutwil für Trink- und Badekuren. In einem Prospekt von 1920 wurde es wie folgt beschrieben:

"Das Bad ist ein Idyll und Juwel, das von einer verschwenderischen Natur überreich an Schönheit und klimatischen Vorzügen ausgestattet ist."

Nach der Französischen Revolution und verschiedenen Besitzerwechseln endete die Ära des stolzen Stahlbades Knutwil 1926 und die ganze Liegenschaft wurde an den St. Georgsverein Wilihof verkauft.

Das Wasser steigt seit nun über 560 Jahren von selbst mit natürlichem Druck aus der Tiefe bis zur Oberfläche des Quellbrunnens. Es ist besonders ausgeglichen mineralisiert und überzeugt durch seinen angenehm reinen, erfrischenden Geschmack.


1946 war das Mineralwasser erstmals in Bügelflaschen erhältlich. 40 Jahre später wurde die Mineralquelle Bad Knutwil AG gegründet, welche der Herzblut Unternehmer Oscar J. Schwenk 2010 übernahm und deren Geschicke bis heute als Verwaltungsratspräsident leitet.


KNUTWILER ist nicht einfach ein Wasser - es ist das einzige Mineralwasser aus dem Herzen der Schweiz, welches den Kundinnen und Konsumenten bis heute ein vertrautes Lebensgefühl vermittelt. Die rund 40 Mitarbeitenden geben täglich das Beste für KNUTWILER und dies spürt man bei jedem Schluck der kostbaren Erfrischung!


Heute schon ein KNUTWILER genossen?









Zurück zur Startseite

64 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen