• Elena Wyss

Ein Einblick in die Produktion – Wer steckt eigentlich hinter dem erfrischenden Mineralwasser?

Täglich werden in Bad Knutwil mehrere 1000 Mineralwasserflaschen abgefüllt. Dabei passiert im Hintergrund sehr viel, bis die fertigen Getränke in den Handel gelangen. Doch wer steckt eigentlich hinter der Marke KNUTWILER?


Die neue Mitarbeiter-Blog-Serie verschafft einen Einblick mitten ins Herz von KNUTWILER und zeigt auf, welche Berufe und Menschen sich hinter dem erfrischenden Mineralwasser verbergen.


Marius ist 37 Jahre jung und wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Buchs, Kanton Luzern. Bei KNUTWILER arbeitet Marius als Produktionsmitarbeiter und macht nebenbei die zweijährige Erwachsenenlehre als Anlageführer EFZ.

Für Marius heisst dies nicht nur 100%, sondern 120% Prozent Einsatz.


Marius, wie sieht ein normaler Arbeitstag bei dir aus?

Unter der Woche arbeite ich im Zweischichtbetrieb. Die Frühschicht beginnt um 05:00 Uhr und dauert bis 13.45 Uhr. Die Spätschicht hingegen startet um 13:30 Uhr und endet um 22:15 Uhr. Während dieser Zeit bin ich zuständig für die Produktionsvorbereitung, Qualitätskontrolle und die Erhebung von Störungen in der Produktion. Am Wochenende verfolge ich meine Ausbildung als Anlageführer EFZ und bin samstags daher in der Schule. Meine Ausbildung dauert zwei Jahre.


Was genau sind deine Aufträge bei der Produktion eines erfrischenden KNUTWILER Mineralwassers?

Ich kontrolliere die Petflaschen, prüfe sie auf mögliche Abweichungen und schaue ob sie richtig hergestellt wurden. Nach dem Abfüllen mit dem jeweiligen Produkt kontrolliere ich, ob visuell alles stimmt, bemesse wann nötig den Zuckergehalt Brix und mache Qualitätskontrollen, um das Produkt für den Vertrieb freizugeben.





Es braucht durchaus Mut im Erwachsenenalter nochmals eine Lehre zu beginnen. Was hat dich dazu bewogen?

KNUTWILER ist eine bekannte Marke aus der Region, auf welche ich durch einen Freund aufmerksam geworden bin. Im Jahr 2017 habe ich angefangen bei KNUTWILER zu arbeiten. Zu beginn habe ich hauptsächlich in der Leergutabteilung als Staplerfahrer gearbeitet. Die Mineralquelle Bad Knutwil AG hat mir dann ermöglicht, eine Ausbildung als Anlageführer zu beginnen. Dieses Angebot habe ich dankend angenommen. Nun bin ich mitten in meiner zweijährigen Lehre als Anlageführer.


Wie kombinierst du Familie, Schule, Arbeit und Hobbies miteinander und wie unterstützt dich KNUTWILER dabei?

Natürlich ist es nicht immer einfach, alles unter einen Hut zu bringen. Zuhause habe ich jedoch viel Unterstützung von meiner Frau, bei der Arbeit von meinem Gruppenleiter sowie dem Produktionsleiter.


Mein Motto ist: „Wenn man fleissig ist, schafft man alles im Leben!“


Was bereitet dir am meisten Freude an deinem Job?

Mir macht es Spass für die Produktion verantwortlich zu sein und KNUTWILER Produkte herzustellen. Bei KNUTWILER erwartet mich täglich ein familiäres Team und wir unterstützen uns alle gegenseitig.


Zum Schluss noch: Welches ist dein Lieblings-KNUTWILER-Getränk?

Meine Favoriten sind: Schnitzwasser, Himbeer-Melisse und jetzt ganz neu das YUP Mineralwasser Pink Grapefruit mit Vitamin D und YUP Ingwer Lemon mit Vitamin C für den ganzen Tag.


Vielen Dank für den erfrischenden Einblick, Marius. Wir wünschen Dir weiterhin viel Energie bei der Lehre und viel Freude bei KNUTWILER.



85 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen